Erfahren Sie hier, wie Sie die Heizungs- und Solarrechner von Eturnity so auf Ihrer Webseite einbinden, dass sie auch gefunden und durchgespielt werden.

Die beste Werbung bringt nichts, wenn sich Ihre Webseitenbesucher nicht zurechtfinden,  Ihren Rechner nicht nutzen und sich schliesslich auch nicht bei Ihnen melden. Wir geben Ihnen daher gerne ein paar praktische Hinweise.

Webseitenbesucher von jeder Seite aus abholen

Als Faustregel im Web gilt: keine Seite ist mehr als 3 Klicks entfernt. Je wichtiger der Solar- oder Heizungsrechner für Sie ist, desto weniger Klicks sollten Ihre Besucher benötigen, um ihn zu erreichen!

Idealerweise landen Besucher, die den Rechner suchen, bereits auf der richtigen Landingpage. Dies erreicht man v.a. mit guter SEO. Tipps dazu finden Sie beispielsweise in unserem Beitrag zur SEO.

Starten Ihre Besucher den Aufenthalt auf Ihrer Webseite aber auf der Startseite oder anderen Unterseiten, sollten Sie ihnen das Auffinden des Rechners so einfach wie möglich machen:

  • Erstellen Sie für den Rechner eine eigene Seite und verlinken Sie diese im Menü
  • Setzen Sie weitere Quicklinks, z.B. im Top Menü oder im Footer
  • Haben Sie eine Slideshow, können Sie auch diese verwenden, um auf den Rechner hinzuweisen
  • Verlinken Sie an passenden Stellen innerhalb des Textes, ggf. sogar als Button

Achten Sie bei der Verlinkung auch auf die richtige Benennung. Verwenden Sie Synonyme und Umschreibungen, je nachdem, wo Sie verlinken. Im Menü ist z.B. “Solarrechner” kurz und prägnant, im Fliesstext können Sie auch mehrere Wörter verlinken.

Die aufgeräumte Webseite

Es gibt so viele wichtige Themen, über die Sie Ihre Webseitenbesucher informieren könnten: News, Aktionen, Ihre Leistungen und nun auch noch ein Rechner, ja vielleicht haben Sie sogar mehrere! Wo bringt man das alles nur unter?!

Wichtig ist: überladen Sie Ihre Webseite nicht mit (blinkenden) Bildern, schreienden Überschriften und im schlimmsten Fall zusätzlicher Werbung von Dritten. So findet sich ein Besucher kaum zurecht, ergreift vielleicht sogar die Flucht.

Geben Sie den Besuchern nur die Informationen, welche im Moment, sprich an dieser Stelle der Webseite für sie wichtig sind. Halten sich die Besucher z.B. auf der Seite der Kellerumbauten auf, interessiert sie ein Solarrechner reichlich wenig.

Gehen Sie mit Farben und Bildern sparsam um und highlighten Sie nur die relevanten Punkte.

Stellen Sie sich vor, Sie leiten die Besucher durch die Webseite, dahin wo Sie sie haben möchten. Das bedeutet, dass Sie ihnen genau dort zusätzliche Informationen und Links bieten, wo sie für die Besucher hilfreich sind. Über weitere Info-Seiten, den Rechner usw. gelangen sie so schliesslich zur Kontaktaufnahme.

Von anderen Medien her verlinken

Der Solar- bzw. Heizungsrechner von Eturnity ist ein gutes Argument, um Ihre Webseite zu besuchen und lässt sich daher auch perfekt in Ihrem Marketing einsetzen.

Links von anderen Medien bringen die Besucher direkt zum Rechner und vielleicht schon bald in Ihre Kundenkartei. Links lassen sich bspw. ständig oder temporär setzen via:

  • Email Signatur
  • Social Media Seiten wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn
  • Als Beilage in Briefen oder als Zusatzinfo auf Rechnungen
  • Im Newsletter

Gerade wenn Sie den Rechner neu auf Ihrer Seite eingeführt haben, eignet sich ein Hinweis.

Der Rechner wird gefunden, aber nicht vervollständigt?

Die Gründe können vielfältig sein, ein paar Ideen nachfolgend:

  • Die Besucher sind im Prozess der Informationseinholung noch nicht so weit, dass sie einen Anbieter suchen
  • Sie möchten erst noch anderweitig Informationen einholen, kommen aber ggf. zu einem späteren Zeitpunkt zurück
  • Ihre Preise sind nicht attraktiv
  • Sie haben während des bisherigen Aufenthalts auf der Webseite nicht überzeugen können, bspw. mit Ihren anderen Leistungen oder der Webseite selbst

Die Rechner selbst werden von Eturnity unter Berücksichtigung vieler Faktoren getestet und entwickelt. Sollten Sie Verbesserungspotential sehen, wenden Sie sich einfach an Eturnity, gerne steht Ihnen das Team zur Seite.

Fazit

Die Rechner von Eturnity können zu einem deutlichen Kundenwachstum beitragen, doch nur wenn sie korrekt eingesetzt und eingebunden werden. Lesen Sie auch unsere anderen Beiträge um weitere Inputs zu erhalten.

Gastautor Sabrina Näf

Sabrina Näf schreibt als Gastautorin für die Eturnity AG. Sie liefert Inputs zu Marketing-Themen, die vor allem für die Vermarktung und den optimalen Einsatz von Eturnity Produkten interessant sind.